Firmenvita

* Gegründet wurde der Fahrradhandel-Klaus am 01. September 1990.
* Die erste Werkstatt und Verkaufsstelle war in der Beeskower Chaussee in einer Baracke des Reifenwerkes.
* Es begann mit einer kleinen Anzahl von Fahrrädern, die wir mit Mossi und Anhänger aus Berlin von der neu gegründeten Firma „Hagen Stamm“ holten.
* In der Folgezeit kamen viele bekannte Namen wie „Kynast“,“Bauer“,“Enik“ und „Schauff“ dazu.
* Ein damals in Berlin großer Fahrradhändler Helmut Bogdan belieferte uns mit der Marke „Winorra“.
* 1991 Umzug in das Gartencenter Lange Straße
* 1992, nach der Pleite des Gartencenters, zogen wir in die ungeheizte Stellenmacherei Fröhlich in der Puschkinstr. 84/85
* Die Familie Pietack war hier ein freundlicher Vermieter.
* Auf dem Fahrradmarkt festigten sich die Konturen.
* Hauptlieferanten wurden die Brandenburger Fahrradgesellschaft (BBF) und die Firma Hartje.
* 1999 Umzug in unser neues Geschäftshaus Puschkinstr. 82/83
* Die wichtigsten Marken bei den Fahrrädern sind heute Conway, Kreidler, Epple sowie Viktoria.
* Wir beziehen ebenfalls Elektrozweiräder von der Firma Victoria e-Räder.
* Ab 2006 führte Hans Klaus gemeinsam mit seinem Schwiegersohn Andreas Kiese das Geschäft.
* Nach dem plötzlichen Tod von Hans Klaus übernahm ich, Andreas Kiese das Geschäft.

An 6 Tagen in der Woche stehe ich ihnen kompetent mit Rat und Tat zur Verfügung!